Oregano

MADARA by tofillo

Der Oregano (Origanum vulgare) ist das bekannteste aromatische Gewürz in allen Gerichten des Mittelmeers. Sein pikanter Geschmack und sein Aroma lassen sich perfekt mit Olivenöl kombinieren und schenken unserem täglichen Menü ein ausgezeichnetes geschmackliches Ergebnis.

Blätter sorgfältig ausgewählt, auf natürliche Weise getrocknet und in einer Verpackung von 30 Gramm erhältlich.

Die Verpackung doypack mit Reißverschluss, die geeignet und zertifiziert für Lebensmittel ist, ist leicht zu öffnen und wieder zu verschließen. Sie bietet vollkommenen Schutz, gewährleistet die Erhaltung der Aromen und macht es zugleich dem Kunden möglich, das Produkt von außen zu sehen.

  • Natürliches Produkt
  • Unentbehrliche Zutat der kretischen Küche
  • Oregano-Öl wird bei der Herstellung von Seifen, Salböl und Zahnpasta verwendet
  • Aufgrund seiner Natur und Heileigenschaften wird er auch in der Pharmaindustrie eingesetzt
  • Kann auch als Aufguss getrunken werden

Griechischer Bergoregano
Auf natürliche Weise getrocknete Blätter

  30gr

Das Wort „Origanum“ stammt von den griechischen Wörtern „oros“ (Berg) und „ganos“ (leuchtend) ab, d.h. „Origanum“ bedeutet „leuchtender Berg“.

Der Oregano ist ein aromatischer, krautiger, langlebiger Busch, der auf einer Vielzahl von Böden und in vielen klimatischen Verhältnissen gedeiht, von an der Küste gelegenen bis zu gebirgigen Gebieten. Zu Beginn des Wachstums der Pflanze sind die Triebe behaart und kriechen, während im Spätfrühling aus diesen Trieben zahlreiche blühende Stängel sprießen, die eine Höhe bis zu 80 cm erreichen können. Ihr Gehalt an ätherischen Ölen beträgt 3-5%, auf Kreta jedoch erreicht er und überschreitet 7%!

Oregano wird seit der Antike verwendet. Sein Gebrauch ist erstmals im Jahre 3000 v.Chr. bei den Assyriern belegt, die viele medizinische Anwendungen der Pflanze beschrieben.

In der Antike wurde Oregano sowohl als Gewürz als auch als Heilmittel verwendet. Die Menschen jener Zeit machten die Erfahrung, dass der häufige Gebrauch von Oregano in vielen Fällen Entzündungen und Krankheiten linderte. Dioskurides empfahl ihn denjenigen, die an Appetitmangel litten und man glaubte, dass ein Aufguss der Pflanze Bauchkrämpfe und Vergiftungen heilen könnte.

Die pflanzliche Substanz und vor allem das ätherische Öl des Oregano haben anti-oxidative, antifungale und antibakterielle Eigenschaften. Dort, wo sie verwendet werden, fungieren sie außer als Geschmacksverstärker auch als natürlicher Konservierungsstoff.

VERRWENDUNG BEIM KOCHEN

Oregano passt hervorragend zu Salaten, Fleisch, Geflügel, Fisch und Marinaden

Er ist ideal für auf Holzkohle gegrilltes Fleisch

Sein pikanter Geschmack verbindet sich wunderbar mit Olivenöl und Zitrone

Die am Mittelmeer bekannte Öl-Oregano-Soße begleitet frisches, gekochtes Gemüse

Er wird bei Ofenkartoffeln und Pizza verwendet, um ihren Geschmack und ihr Aroma zu perfektionieren

Oregano ist eine nicht wegzudenkende Zutat des weltbekannten Bauernsalats mit Feta

Er ist ein gutes Konservierungsmittel für cremige Lebensmittel, wie Mayonnaise und Soßen

Er lässt sich vortrefflich mit Basilikum, Thymian und Majoran kombinieren

Voriger
Nächster

REZEPT - BAUERNSALAT

ZUTATEN

  • Tomaten
  • Zwiebel
  • Gurke
  • Grüne Paprika
  • Oliven
  • Feta-Käse
  • Oregano
  • Extra-natives Olivenöl
  • Salz

ANLEITUNG

  • Gemüse waschen und schneiden
  • Zwiebel schälen und in dünne Scheiben oder Ringe schneiden
  • Alle in eine Salatschüssel geben
  • Salzen
  • Feta-Käse und Oliven hinzufügen
  • Olivenöl hinzufügen
  • Großzügig mit Oregano bestreuen
Sehen Sie außerdem

Rosmarin

Thymian

Madara-Mischung für...

Schweine &
Kalb Fleisch

Hähnchen

Schmorbraten

Fisch

Gemüse

Kretische
Marinade